Buchseite
Helga Dreher
Das Torhaus  
 Home  Roman   Vita   Torhaus   Termine   Leserstimmen   Pressestimmen   Kontakt
Ein Weimar-Roman

„Das Torhaus“ ist Helga Drehers erster Roman. In ihm greift sie ihre eigene Begegnung mit der Stadt Weimar, vor allem aber mit dem Straßenzug, in dem sie wohnt – der Hoffmann-von-Fallersleben-Straße mit Torhaus und Busbahnhof – literarisch auf.

Sie erzählt von Menschen mit ihren Problemen, Wünschen und Träumen, die ihre Freundschaft über die Jahre der Nachwendezeit bewahrt haben und darüber hinaus die Arme weit aufhalten für Alma, den Neuankömmling in der Klassikerstadt. Nebenbei wird Coudrays klassizistisches Torhaus fiktiv saniert.

Dass kurz nach Fertigstellung des Romanmanuskripts tatsächlich mit der Sanierung des klassizistischen Torhauses eingangs der Erfurter Straße begonnen wurde, ist reiner Zufall – aber ein bemerkenswerter und wunderbarer, meint die Autorin.

Mehr:
"Inspiriert vom Flair des Hauses. Helga Dreher setzt dem Coudraybau an der Erfurter Straße literarisches Denkmal"

Christiane Weber, TLZ Weimar vom 18.02.2010, mit freundlicher Genehmigung der Thüringischen Landeszeitung

Pressestimmen zum Roman und zur Autorin.
Cover Das Torhaus

Das Torhaus
Roman
Bertuch Verlag
430 Seiten
ISBN 978-3-937601-76-2
14,95 €
[Home]   [Englische Webseite]   [Inhalt]   [Impressum]  [Kontakt]